Sie sind hier: Übernachten /  Wohnmobilplätze

Mit dem Wohnmobil auf Achse

In der Achterhoek gibt es rund 40 Standorte, an denen eine spezielle Säule für Touristen mit einem Wohnmobil steht. Die Säule bietet nicht nur Strom und Wasser, sondern auch die Möglichkeit, das Abwasser zu entsorgen. Die vierzig Standorte sind gut über die Region verteilt.

Übernachtungskosten

Eine Übernachtung an einem Wohnmobilplatz kostet € 10 für 24 Stunden. Darin inbegriffen ist Strom (6A), den Sie mit dem bekannten Euro-Stecker abzapfen können. Darüber hinaus bietet die Campingsäule die Möglichkeit, das Abwasser zu entsorgen. Frischwasser ist ebenfalls erhältlich, für jeweils 80 Liter fällt zusätzlich € 1 an. Die Bezahlung erfolgt an der Säule mit allen im Umlauf befindlichen Euro-Münzen. Kartenzahlung ist nicht möglich. Die Bezahlung für einzelne Tagesabschnitte oder pro Stunde ist ebenso wenig möglich. Der Mindesttarif beträgt € 10.

Plätze

Nahezu alle Campingplätze bieten vier Plätze für vier Wohnmobile. Nur der Campingplatz Houtwal unweit des Zentrums von Zutphen und der Badesee Slingeplas bei Bredevoort bieten jeweils acht Plätze. Wenn sich der Standort an einem regulären Campingplatz befindet, steht die Wohnmobilsäule meistens außerhalb des Campinggeländes. Grundsätzlich darf die Ausstattung des Campingplatzes genutzt werden, es sei denn, auf dieser Website oder vor Ort ist etwas anderes angegeben.

Radfahren und Wandern

Die Fremdenverkehrsämter (VVV) halten ein umfangreiches Angebot Broschüren mit Wander- und Fahrradrouten in unserer Gemeinde für Sie bereit. Es gibt beschilderte Routen, wie etwa das Fahrradknotenpunkt-Netz und die grenzüberschreitende „agri-cultura“-Erlebnisroute. Darüber hinaus gibt es Themenrouten, die anhand einer Beschreibung zurückgelegt werden können. Beispiele dafür sind die Erfgoed-Routen zum Kulturerbe, die Scholtengoederen-Route zu den Schultenhöfen und die Bomen-Routen zu besonderen Bäumen in der Gegend.

    Ergebnis verfeinern alle entfernen